Digitale Zwillinge in der Cloud: Stand der Technik 2020

Mit der Unterstützung von Engineering.com, haben wir eine Umfrage zur Anwendung digitaler Zwillinge in der Industrie durchgeführt. 

Digitale Zwillinge sind der nächste natürliche Schritt in der Produktentwicklung. Digitale Zwillinge haben das Potenzial, wertvolle Erkenntnisse zur Praxisleistung von Produkten und Prozessen zu liefern. 

Auf der Grundlage von 250 Antworten bietet Engineering.com einen Überblick darüber, wie digitale Zwillinge heute verwendet werden und wie die Cloud dazu beitragen kann, schnelle Fortschritte zu erzielen.

In dem Bericht erfahren Sie außerdem:

  • Wie verschiedene Unternehmen digitale Zwillinge definieren.

  • Welche Vorteile sich Ingenieure von virtuellen Zwillingen versprechen.

  • Was die größten Hürden bei der Einführung digitaler Zwillinge sind.

  • Und vieles mehr...

Wir bei Dassault Systèmes interessieren uns für Markttrends. Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit Engineering.com Ingenieure, Konstrukteure, Produktmanager und Führungskräfte aus KMUs dazu befragt, wie sie digitale Zwillinge nutzen.

Unsere Ergebnisse sind überraschend – Schauen Sie sich jetzt den vollständigen Bericht an!

Digitaler Zwilling 3DEXPERIENCE Cloud

Wie gut kennen sich Ingenieure mit digitalen Zwillingen aus?

Ein Drittel (30 %) der Umfrageteilnehmer hält einen digitalen Zwilling für ein vollständig definiertes Modell, welches das gesamte Verhalten eines Produkts simulieren kann.
Die mit 17 % am zweithäufigsten genannte Ansicht ist, dass es sich beim digitalen Zwilling um ein Modell handelt, das einem echten Produkt ähnelt und seine Daten von Sensoren des echten Produkts bezieht.
12 % der Befragten definierten den digitalen Zwilling einfach als 3D-Modell, während weitere 10 % nicht wussten, was ein digitaler Zwilling ist. 

Studie herunterladen

Herunterladen